Three Hours Past Midnight

5.0/5 rating 1 vote

Ganze Heerscharen von Gitarristen hat der Song beeinflusst, unzählige Male wurde er gecovert: «Three Hours Past Midnight» des legendären Johnny Guitar Watson ist ein echter Klassiker des Blues. Watsons Solo in diesem Song, der 1957 aufgenommen worden war, soll der Legende nach sogar Frank Zappa dazu gebracht haben, Gitarre zu spielen.

Ganz sicher beeinflusst hat er auch den Genfer Musiker Laurent Gilliéron. Klar also, woher der Name für seine aktuelle Band kommt. Schon seit seinen Teenager Jahren ist Gilliéron vom Bluesvirus infisziert. Neben Johny Guitar Watson zählt er Albert Collins, Guitar Slim, T-Bone Walker, Ronnie Earl oder Little Charlie zu seinen Einflüssen.

Mit etlichen seiner Helden hat er auch schon die Bühne geteilt: Darrell Nulisch, Johnny Moeller, Dave Specter, Steve Freund oder Sugar Ray & The Bluetones um nur einige zu nennen, die dem Luzerner Publikum bestens bekannt sind.

Während über 15 Jahren war er Leader der Backstroke Blues Band, die unzählige tolle Konzerte gab, bevor sich die Band 2010 auflöste. Gilliéron war auch Initiator des Geneva Blues Summit, der mit einem feinen Programm die Bluesfans anlockte.

Ende 2012 gründete er «Three Hours Past Midnight». Auf ihrem Cover-Album "You Can Stay But The Noise Must Go" spielen Grössen wie Anson Funderburgh, Sugar Ray Norcia und Monster Mike Welch mit. Als Gast ist auch Anthony Geraci auf der CD dabei. Da darf man mal gespannt sein, ob es auf der Luzerner Bühne zu einem Gastauftritt von Geraci kommt.

So oder so, der warme, swingende und funkige Texas Blues von Laurent Gilliéron und seiner Band wird mit Sicherheit auch das Publikum am Lucerne Blues Festival begeistern.

Contact

Copyright © 1995 - 2018 Lucerne Blues Festival ¦ Tickets

Website by groovedan.com - Daniel Lütolf
Fotos by Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hosting by achermann ict-services ag