Knock-Out Greg

& The Scandinavian Blue Flames

0.0/5 rating (0 votes)

Greger "Knock-out Greg" Andersson (*Stockhom) ist ein Veteran und Aushängeschild der nordischen Bluesszene. Das ist nicht zuletzt der verstorbenen schwedischen Blues-Ikone Sven Zetterberg zu verdanken. Als dieser eines Nachmittags in die Schule kam, um über den Blues zu erzählen und sogar ein paar Lieder auf Gitarre und Mundharmonika vorzutragen, war der 14-jährige Greger Andersson hin und weg. Die Geschichten, die Zetterberg über Howlin' Wolf und Robert Johnson und viele andere verstorbene Blueslegenden erzählte, hauten ihn um. Vielleicht kommt gar sein Spitzname «Knock-Out Greg» von dieser Erfahrung. Der Rat, mit dem Sammeln von Bluesplatten zu beginnen, kam jedenfalls bei ihm an, und schon bald umfasste seine Plattensammlung Werke von Johnny Winter, Muddy Waters und Jimmy Reed. Heute, mehr als dreißig Jahre später, hat er längst die vielen verwandten Stile innerhalb des Genres entdeckt, und neben dem Blues hat sich "Knock-out Greg" auch in das umfangreiche Repertoire von Soul und Country & Western eingearbeitet.

Seine Musikkarriere begann er mit der in Schweden längst legendären Band K-O Greg & Blue Weather, die fast 20 Jahre lang ausgiebig tourte und sieben Alben veröffentlichte. Obwohl Greg zunächst Gitarre spielt, wechselt er im Alter von etwa zwanzig Jahren zur Mundharmonika und entwickelt seine Gesangskünste weiter. Mit 50 Jahren und einer geballten Ladung an Erfahrung im Rücken bringt er nun einige der besten Musiker Skandinaviens im Blues/Soul-Genre zusammen. Greger Andersson hat eine ganz eigenwillige Stimme, klar und hell, die er in vielfältiger Weise moduliert bis hin zu einem nasalen, gequetschten Ton, der auch gut zur Musik der 50-iger Jahre passt. An der Harp ist er ein Meister, da muss er nichts mehr beweisen.

Wie immer ist in der Band auch sein jüngerer Bruder Marcus am Schlagzeug dabei. Die beiden spielen seit über 30 Jahren zusammen und haben Tausende von Auftritten zusammen hinter sich, seit sie 1988 in Gnesta angefangen haben. Auch mit den anderen Musikern hat er schon oft und über längere Zeit zusammengespielt. Und mit Tomi Leino aus Karkila in Finnland ist ein Gitarrist dabei, der sich weltweit einen Namen gemacht als einer der absolut besten Bluesgitarristen, die man finden kann.

Wetten, dass Knock-Out Greg & the Scandinavian Blue Flames mit ihrem «Traditional hard-hittin’ blues with a touch of oldschool soul» das Luzerner Publikum völlig aus dem Häuschen bringen werden?

Copyright © 1995 - 2022 Lucerne Blues Festival ¦ Tickets

Website by groovedan.com - Daniel Lütolf
Fotos by Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.