The East Side Kings Festival Revue

5.0/5 rating 1 vote

Auch wenn sein Name hierzulande wohl nur interessierteren Blues-Fans etwas sagt, Eddie Stout aus dem texanischen Austin ist eine Institution. Seit über 43 Jahren arbeitet er als Musiker, Plattenfirmengründer, Produzent und Promoter. In dieser Zeit hat er sich durch sein Engagement für die Bewahrung und Pflege des Blues grossen Respekt und Bewunderung in der Blueswelt verdient. Als Bassist ist Stout seit 1972 aktiv und er hat mit Grössen wie Stevie Ray Vaughan, Anson Funderburgh, Katie Webster, Lou Ann Barton, Hubert Sumlin, Sam Myers, Gary Clark Jr., Elvin Bishop und anderen zusammengearbeitet. Mit der Gründung von Labels wie Pee Wee Records (1984), Dialtone Records (1999) und Dynaflow Records (2014) produzierte Eddie afroamerikanische Roots-Musik, einschließlich Blues, Gospel und Jazz. Er war als internationaler Vertreter, Vertreiber und Verleger für verschiedene Musik-Unternehmen tätig und aufgrund seiner umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Blues wird er bis heute oft als Podiumsteilnehmer zu Musikkongressen in der ganzen Welt eingeladen.

Von 2012 bis 2013 war Stout Produzent und Regisseur von 40 Fernsehsendungen für die Reihe «Songwriters across Texas». Kürzlich gründete Eddie die Eastside Kings Foundation, die seit 2012 jedes Jahr Blues-, Jazz- und Gospelkünstler auf dem Eastside Kings Festival in Austin vorstellt.

Und nun darf Luzern gespannt sein. Eddie Stout hat exklusiv fürs Lucerne Blues Festival die «East Side Kings Festival Revue» zusammengestellt, an deren Front jeweils abwechselnd drei grossartige Persönlichkeiten stehen.

Da ist die ausdrucksstarke Sängerin Crystal Thomas aus Louisiana, die auch noch Trombone spielt. Sie ist zwar schon länger in der Szene unterwegs, jedoch erst in der jüngeren Vergangenheit beginnen ihre Alben auf Dialtone durchzustarten. Das Luzerner Publikum kann also in einer Zeit dabei sein, wo sie sich vom Geheimtipp des Southern Soul als Insidertipp zum veritablen Star entwickelt.

«Texas Blues with Louisiana Attitude» - das ist der Sound, bei dem sich Michael Milligan so richtig wohl fühlt. Der gebürtige Texaner bringt seine kraftvolle Stimme in die Revue ein und einen einzigartigen Harp-Stil, der definitiv sein ganz eigener ist. Milligan ist ein seit langem etablierter Musiker, dessen Karriere schon 1973 in Iowa begann. Seit 1992 lebt er in Austin. Es sind unzählige  Clubs im Mittleren Westen und Nordwesten, in denen er sein Talent bewiesen hat.

Sänger und Gitarrist E.J. Mathews wird auch schon mal mit Howlin’ Wolf verglichen, weil er mit seiner Ausstrahlung das Publikum ähnlich zu fesseln weiss. Er ist ein traditioneller, im Country-Blues und tranceartigen Hillside verwurzelter authentischer Performer. Seine intensive Stimme, oft mehr ein «shouten», trägt das ihre zu einer oftmals elektrisierenden, magischen Performance bei.

Die «East Side Kings Festival Revue», die diese Künstler begleitet, hat es ebenfalls in sich: Dabei ist natürlich der umtriebige Eddie Stout selber am Bass.

Dann auch die coole und virtuose Gitarristin Eve Monsees aus der Austin-Szene. Die stilübergreifende Musikerin (vor allem auch Rock) kennt man dort auch durch ihre Engagements mit «Eve & the Exiles» oder der Frauenband «The Blue Bonnets» oder ihren Auftritten im legendären Club von Clifford Antone in wechselnden, oft spontanen Besetzungen mit der Creme-de-la-creme der Szene. Zudem betreibt sie mit Ehemann Mike Buck den legendären Antone's Record Shop.

Mike Keller (git/voc) ist ein äussert aktiver Gitarrist der Austin-Szene und auf unzähligen Produktionen zu hören. Unter anderem war er von 2008 bis 2016 bei den legendären Fabulous Thunderbirds dabei. Dazu gehörte auch Drummer Jason Moeller, einer DER Schlagzeuger der Austin Szene. Zusammen mit Eddie Stout ist er der Begründer des East Side Kings Festivals.

 

Der Keyboarder Red Young ist ein gefragter Sideman, der im Lauf seiner langen Karriere schon mit so unterschiedlichen Künstlern wie Sonny & Cher, Marcia Ball, Linda Ronstadt, Kinky Friedman, Janiva Magness, Eric Burdon oder Dolly Parton gearbeitet hat. Seine Solo-Werke sind hingegen mehr dem Jazz verpflichtet.

Und last but not least ist da Schlagzeuger Mike Buck, der zur ersten Fabulous Thunderbirds-Besetzung (erste zwei Alben) gehörte und der mit fast allen Texas-Grössen zusammengearbeitet hat. Er spielt zudem in der Roots-Rockband «The Le-Roi Brothers» und zusammen mit Ehefrau Eve Monsees bei «Eve & The Exiles».

Eve & Buck werden zudem ebenso wie EJ Matthews jeweils einen akustischen oder semi-akustischen Einstieg in die Hauptabende liefern.

Copyright © 1995 - 2021 Lucerne Blues Festival ¦ Tickets

Website by groovedan.com - Daniel Lütolf
Fotos by Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hosting by achermann ict-services ag

groovedan.com - Daniel Lütolf